Archiv der Kategorie: Pfalz

Ein Wall mitten im Wald? – Ja, und das schon seit 2000 Jahren!

DSC03548Tatsächlich sind sie immer noch erhalten, und als Wall im Wald erkennbar: 2000 Jahre alte Mauerreste aus keltischer Zeit. 

Ab 130 v. Chr. wurde eine ringförmige Stadtmauer um ein keltisches „oppidum“ errichtet. Dieser Begriff geht auf Cäsar und die Römer zurück, die die mit Mauern bewehrte Städte der Kelten als „oppida“ bezeichnete. Das Donnersberg-Oppidum hat mit 240 Hektar Innenfläche ein beachtliches Areal. Geschäftliches Treiben mit Markttagen, Handwerk und Handel kann man sich hier vorstellen. Mehrer Tausend Menschen lebten hier.

Heute herrscht Waldeinsamkeit. Die Besucher heute können auf dem höchsten Berg der Pfalz auf dem Keltenweg und anderen Wanderwegen eine Reise zu den Vorfahren machen.

Hinkommen: mit dem PKW auf dem Donnersberg Parkplatz parken. Infotafeln geben Auskunft über Wanderwege.
Einkehrmöglichkeit vorhanden.

und noch ein Tipp: Wer noch die Kelten live erleben will, kann das Keltendorf besuchen http://www.keltendorf-steinbach.de

Werbeanzeigen